Kassel im Juli 2022

Sehr geehrte Freundinnen und Freunde, Förderer, ehemalige und aktive Lehrkräfte und Studierende unseres Kollegs,

Viele Neuigkeiten und Veränderungen stehen und standen in unserer Schule an, die wir gern mit Ihnen/euch teilen möchten.
Wie bereits angekündigt, gibt es in diesem Jahr ein ganz besondere Geburtstagsfeier anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Hessenkollegs Kassel. Es gibt aber noch einen weiteren Anlass zu feiern: Seit dem 18.07.2022 sind wir nicht mehr allein in unserem Schulgebäude, sondern durften mit der Abendschule Kassel einen zweiten kompetenten Partner im Bereich des Nachholens von Schulabschlüssen in unserem gemeinsamen Schulhaus begrüßen. Da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, trifft es sich gut, dass das Abendgymnasium (aufgrund der Pandemie) im vergangenen Jahr die Feier des 75. Geburtstages aufschieben musste.
Insofern gibt es nun drei Gründe, diese Ereignisse feierlich zu begehen. Deshalb wollen wir am Samstag, den 17.09.2022 im Rahmen eines Symposiums auf die Entwicklung unserer Schulen zurückschauen, die neben den gymnasialen Bildungsgängen nun auch einen Real- bzw. einen Hauptschulzweig unter einem gemeinsamen Dach anbieten. Gleichzeitig möchten wir aber auch einen Blick in die Zukunft der schulischen Erwachsenenbildung in Hessen im Allgemeinen und in unserer Stadt und Region im Besonderen wagen.
Der Festtag beginnt vormittags in der Aula des Kollegs mit einer feierlichen Begrüßung sowie einem Fachvortrag von Herrn Prof. Dr. Käpplinger „Zum Stand des Zweiten Bildungsweges in Deutschland und dessen Zukunftsaussichten“ mit anschließender Aussprache. Herr Prof. Dr. Käpplinger hat seit 2015 den Lehrstuhl für Weiterbildung an der Justus-Liebig- Universität Gießen inne und forscht u.a. im Bereich der Erwachsenenbildung. Nach einem kurzen Mittagsimbiss möchten wir die gewonnenen Impulse nutzen, um im Rahmen von drei Workshops mit Interessierten zu den Themen „Schule im digitalen Wandel“, „Schule als Bildungswelt“ und „Schule als Lebenswelt“ in einen Austausch zu kommen. Dieser Teil unserer Jubiläumsveranstaltung soll am Nachmittag mit einem letzten Austausch im Plenum enden.
Natürlich sollen die Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums auch den Raum bieten, um mit Freunden und Ehemaligen ins Gespräch zu kommen. Deshalb runden wir den Tag mit einer Abendveranstaltung für alle, die sich dem Hessenkolleg verbunden fühlen, ab. Mit dem Restaurant „Bootshaus“, das am Auedamm liegt, haben wir einen Ort gewählt, der bei hoffentlich gutem Wetter zu einem gemütlichen Austausch mit Freundinnen und Freunden des Hessenkollegs einlädt. Wahlweise kann man eine Eintrittskarte für ein gemeinsames Abendessen erwerben (limitiertes Platzangebot) oder ab 21:30 Uhr im Anschluss an das Essen spontan zu einem lockeren, gemütlichen Miteinander dort vorbeikommen!
Für eine bessere Planbarkeit des Jubiläums, bitten wir um eine Anmeldung zum Symposium sowie zum Abendessen bis spätestens 22.08.2022. Sollte die Anmeldung über die beigefügten Links oder die Formulare auf unserer Webseite nicht funktionieren, bitten wir um eine kurze Nachricht über das Sekretariat. Wir freuen uns auf Sie/euch!

Auch über das Kolleg-Jubiläum hinaus bewegt sich Vieles bei uns, das hier erwähnt sein soll:

  • Lehrgang 55 hat seine Schulzeit am Kolleg erfolgreich beendet können: 5 Studierende erhielten am 01. Juli ihre Abiturzeugnisse mit einem Notendurchschnitt von 1,9 in unserer Aula. Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch“!
  • Die Schule startet im kommenden Schuljahr einen Schulversuch mit dem Ziel, den Präsenzunterricht zunächst im Fach Informatik über digitale Wege Studierenden der Schule für Erwachsene Osthessen zur Verfügung zu stellen. Die Beantragung des Schulversuchs erfolgte in enger Kooperation mit unserem ehemaliger Kollegen Dr. Bernd Wiegand, der seit Oktober 2019 die SfE Osthessen leitet. Langfristiges Ziel des Schulversuchs ist es, trotz sinkender Studierendenzahlen eine Fächervielfalt bieten zu können, indem man Kurse schulübergreifend organisiert.
  • Der Förderverein des Kollegs, dessen Vorstand im letzten Jahr komplett neu zusammentrat, hat der Schule aktuell eine gemütliche Leseecke in Form von hochwertigen Sitzsäcken vor der Aula gespendet. Auch eine „Büchertauschregal“ befindet sich dort. Der Ort soll vor allem bei schlechtem Wetter eine Rückzugsmöglichkeit für Studierende in deren Pausen anbieten. Danke dafür!
  • Die Cafeteria-AG der Studierenden (die sich spaßeshalber als „Freies Kaffee Kollektiv“ [kurz FKK] betitelt hat) existiert seit Herbst 2021 und kann auf einen erfolgreichen Betriebsstart zurückblicken. Die weitestgehend sich selbst organisierende Schülerschaft bietet dabei in den altbekannten Räumlichkeiten vom koffeinhaltigen Heißgetränk bis zum kleinen Snack wieder nahezu alles, was wir bis in den Nachmittag hinein an kulinarischer Versorgung benötigen.
  • Auf der Grünfläche neben dem Lehrerzimmer zeigt sich ebenfalls eine kommende Veränderung an unserer Schule: Zwei Flächen für Hochbeete wurden erschlossen und in der letzten Schulwoche bei 40° C Hitze mit tatkräftiger Unterstützung von ehemaligen und aktiven Studierenden für die zukünftige Bewirtschaftung vorbereitet. Dort sollen nach den Sommerferien begleitet durch unserer Biologielehrerin Frau Elsing essbare Leckereien gesät, versorgt und geerntet werden.
  • Zu guter Letzt dürfen wir uns von unserem lieben, geschätzten Kollegen Dr. Günter Wagner verabschieden, der in diesem Sommer seinen verdienten Ruhestand antreten wird. Herr Dr. Wagner, der bei uns seit Jahren die Fächer Chinesisch, Englisch und Politik und Wirtschaft vertritt, möchte dem Kolleg noch ein Jahr darüber hinaus für unser Chinesisch-Angebot aktiv zur Seite stehen. Danke!

Unschwer erkennbar, das Hessenkolleg vollzieht einmal mehr einen immensen Wandel, erlebt neue Herausforderungen und hat sich teilweise neu zu erfinden. Wir stellen uns motiviert diesen Aufgaben, stets im Wissen, dass der Zweite Bildungsweg für viele Menschen in der Vergangenheit und Gegenwart eine und wenn nicht gar „die“ Möglichkeit war und ist, neue (Bildungs-)Lebenswege beschreiten zu können. Diese attraktive Chance wollen wir Erwachsenen auch zukünftig bieten!

In diesem Sinne,
herzlichst und auf bald
Susanne Höhmann (Stellv. Schulleiterin) und Andreas Kallée (Öffentlichkeitsarbeit)

singlepost-ic Von Susanne Höhmann Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.